Inhaltsstoff der Woche: Moringaöl

Inhaltsstoff der Woche: Moringaöl

Moringaöl ist in den letzten Jahren zum wahren Superhelden in Kosmetikwerbungen mutiert - aber warum eigentlich und was kann das Öl wirklich?

Icon

Woher kommt Moringaöl?

Der Moringabaum stammt ursprünglich aus dem Himalaya-Gebiet, wird inzwischen aber in den verschiedensten Ländern als Gemüse- bzw. Ölpflanze angebaut und genutzt. Die Blätter und Samen des Moringabaumes sind wahre Schatzkammern der Natur: Sie enthalten große Mengen an Vitaminen, Mineralstoffen und diversen Aminosäuren, weshalb sie in der Tradition des Ayurveda schon seit Jahrhunderten als Heilpflanze genutzt werden. Das beliebte Öl für Kosmetikprodukte wird aus den Samen gewonnen.

Moringaöl ist eines der stabilsten Pflanzenöle und ist jahrelang haltbar, selbst Temperaturschwankungen machen ihm nichts aus. Das ist ein Grund, warum Moringaöl in Naturkosmetik-Produkten so beliebt ist - es braucht keine zusätzlichen Konservierungsmittel.

Wir wirkt Moringaöl auf die Haut?

Moringaöl soll ca. 50 verschiedene Antioxidantien und ein paar Dutzend Entzündungshemmer enthalten. Das macht es zur perfekten Waffe gegen Hautalterung:

Moringaöl wirkt antioxidativ, schützt gegen Umwelteinflüsse und unterstützt die Vitalität der Haut. In Kosmetikprodukten kommt es aber auch äußerst oft einfach als Feuchtigkeitsspender für trockene Haut zum Einsatz, da das Pflanzenöl unserem hauteigenen Öl sehr ähnlich ist. Dieser Effekt zeigt sich übrigens auch bei den Haaren.

Vitamin A regt die Kollagenbildung an und da es sich bei Moringa eher um ein leichtes Öl handelt, eignet es sich ausgezeichnet für Massagen.

Moringaöl gegen Pickel

Moringaöl eignet sich hervorragend für die Pflege von unreiner Haut: Da es im Gegensatz zu vielen anderen Ölen die Poren nicht “verstopft” sondern stattdessen reinigt und entzündungshemmend wirkt, ist es perfekt geeignet für unreine Haut und Akne.

Außerdem regt es die hauteigene Regeneration an und aktiviert die Selbstheilung. Die Mischung aus antibakteriell und feuchtigkeitsspendend gibt der Haut genau das richtige Maß an Pickelbekämpfung aber auch an Pflege.

Dasselbe gilt übrigens für die Kopfhaut: Moringaöl kann besonders gut gegen Schuppen helfen, da es die Kopfhaut reinigt und pflegt und das Ablösen der lästigen Hautpartikelchen reduziert.

Insgesamt kann man sagen, dass Moringaöl für den ganzen Körper wohltuend eingesetzt werden kann. Es spendet Feuchtigkeit, beruhigt, reinigt ist entzündungshemmend und hilft bei Akne. Du kannst das pure Öl zu Hause auch einfach mit etwas Zucker mischen und bekommst so ein wunderbar einfaches und schnelles Duschpeeling, das Deine Haut weich macht und ein samtiges Gefühl hinterlässt!

Dazu empfehlen wir

-10% Gutschein für dich!

Newsletter Hintergrundbild

− Newsletter −

Oh hey!

Wir sind Pure Skin Food und wollen deine Haut zum Strahlen bringen. Melde Dich zu unserem Newsletter an und erhalte
10% auf Deine nächste Bestellung!

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimmen Sie zu, dass wir Ihre Informationen im Rahmen unserer Datenschutzbestimmungen verarbeiten.