Vorteile & How To: Schwangerschafts­massage

Vorteile & How To: Schwangerschafts­massage

In der Schwangerschaft ist die Haut am Bauch extremen Belastungen ausgesetzt. Eine wohltuende Massage stärkt das Bindegewebe, schützt vor Schwangerschaftsstreifen und entspannt.

Icon

Während der Schwangerschaft verändert sich der Körper extrem - dabei wird es nicht nur eng im Bauch, die Organe müssen schließlich Platz für einen kleinen Menschen schaffen. Durch diese Verschiebungen können leicht Luftansammlungen im Darm entstehen, die unangenehm sind, aber auch Schmerzen produzieren können. Diese lassen sich durch sanfte Massagen lindern.

Auch die Haut am Bauch ist während dieser besonderen Zeit großen Belastungen ausgesetzt und macht mit fortschreitender Größe und Gewicht des Babys eine große Veränderung durch. So lockert sich bereits von Anfang an das Bindegewebe - die Haut muss sich schließlich um ein vielfaches dehnen bis zur Geburt.

Eine wohltuende Massage mit einem pflegenden Körperöl hilft, Spannungen zu lösen und schützt bei regelmäßiger Anwendung die Haut davor zu reißen.

In unser Can’t wait to meet you Belly Oil geben wir daher effektive Öle, die das Bindegewebe stärken und die Elastizität der Haut erhöhen. So lassen sich unangenehme Risse vermeiden.

Es enthält unter anderem:

  • Avocadoöl pflegt besonders, hat eine stark hydratisierende Wirkung und zeichnet sich durch eine gute Durchfettung der Haut aus.
  • Mandelöl & Arganöl bilden eine Schutzschicht und machen die Haut geschmeidig.
  • Weizenkeim- & Wildrosenöl ermöglichen eine längerfristige Speicherung von Feuchtigkeit und beschleunigen den Prozess der Hauterneuerung.

Vorteile einer Schwangerschaftsmassage:

  1. Die regelmäßige Pflege stärkt das Bindegewebe und schützt die Haut vor Rissen
  2. Eine Massage wirkt entspannend und kann Stress abbauen; auch ein schönes Ritual für Paare, um den Tag gemeinsam ausklingen zu lassen
  3. Ab der 8. Schwangerschaftswoche übertragen sich die Berührungen von außen durch Vibrationen im Fruchtwasser auf das Baby
  4. Ab der 20. Schwangerschaftswoche etwa nimmt das Kind bereits die Massage bewusst wahr und reagiert mitunter sogar mit spürbaren Tritten/Bewegungen darauf - das stärkt bereits früh die Bindung zwischen Mutter und Kind ♡

Entspannende Massage für Mamas-to-be - Und so geht’s:

First of all - wenn Du es eher eilig hast oder kein großartiges Ritual daraus machen möchtest, dann kannst Du das Belly Oil natürlich einfach statt einer Body Lotion zum eincremen verwenden. Keine Angst, das Öl zieht nach kurzer Zeit gut ein und bildet keinen fettigen Film auf der Haut.

Allein oder zu zweit:
Integriere gerne deine*n Partner*in in die Bauchmassage - viele mögen es lieber, wenn sie jemand anders massiert, da sie sich dabei besser entspannen können. Manch andere machen daraus lieber eine wohltuende Selfcare-Behandlung - ganz wie Du magst!

  1. Lege Dich entspannt auf die Couch oder ins Bett - erst am besten auf den Rücken, im letzten Trimester solltest Du Dich seitlich hinlegen. Sonst könnte das Gewicht des Babys auf die Hohlvene drücken und den Blutfluss blockieren, was zu Kreislaufproblemen führen kann.
  2. Gehe sicher, dass Du oder Dein*e Partner*in warme Hände hat. Gieße etwas Öl in Deine Hand und verteile es zwischen den Handflächen. Streiche dann sanft über Deinen Bauch und verteile es überall gut. Wähle dabei den Uhrzeigersinn als Richtung, das unterstützt die Verdauung. Denn der Darm befindet sich jetzt seitlich bzw. oberhalb des Babybauchs.
  3. Im ersten Trimester finden manche Mütter sanfte Zupfmassagen angenehm. Es kann sein, dass zupfen gegen Ende der Schwangerschaft unangenehm wird, weil die Haut schon sehr spannt. Steige dann besser auf sanfte Streicheleinheiten um.
  4. Um den Bauchnabel mögen viele es auch gern, wenn man sanft mit den Fingerspitzen auf die Haut klopft. Vom Bauchnabel Richtung Schambein ist eine Massage mit der flachen Hand entgegen des Uhrzeigersinns oft angenehmer. Den Bereich um das Schambein selbst solltest Du aussparen.

Generell gilt jedoch: Erlaubt ist, was sich gut anfühlt und Dich entspannt! Wenn Dein*e Partner*in die Massage durchführt, teile ihm unbedingt mit, was Dir besonders gefällt bzw. was sich nicht so gut anfühlt.

Nutze die regelmäßige Bauchmassage um Dich und Dein Baby entspannt auf die Geburt vorzubereiten und stärke schon im Bauch die persönliche Bindung zu deinem Kind!

Dazu empfehlen wir

-10% Gutschein für dich!

Newsletter Hintergrundbild

− Newsletter −

Oh hey!

Wir sind Pure Skin Food und wollen deine Haut zum Strahlen bringen. Melde Dich zu unserem Newsletter an und erhalte
10% auf Deine nächste Bestellung!

Mit der Anmeldung zum Newsletter stimmen Sie zu, dass wir Ihre Informationen im Rahmen unserer Datenschutzbestimmungen verarbeiten.